Logo Budokan





Karate-Do

Mit Karate-Do bezeichnet man eine okinawanische/japanische Kampfkunst, die jedoch auch durch chinesische Einflüsse (Kungfu) mit geprägt wurde und auch als Kampfsport ausgeübt werden kann. Der Begriff Karate-Do in der heutigen Interpretation bedeutet soviel wie: Der Weg der leeren, oder auch universellen Hand. Das Wort Do (der Weg) ist in diesem Zusammenhang philosophischer Begriff und kann zunächst als Lebensweg, oder auch als Erfahrungsweg betrachtet werden. Wir trainieren den "Shotokan-Stil", der von Gichin Funakoshi begründet wurde. Hiebei dienen die 20 Regeln von Gichin Funakoshi als Orientierung und Grundlage. Das Training im Karate-Do wird durch die 3 folgenden Disziplinen bestimmt:

KIHON (Erarbeiten von Grundtechniken)

KATA (Form, Vordefinierte Bewegungsabläufe) und

KUMITE (Partnertraining oder auch Kampf (frei o. vorgegeben)

Aufgrund der CRB-Angehörigkeit einiger Mitglieder, werden auch KOSHIKI-NO-KATA, das Tengu-Ryu und die 10 Kumite-KATA gelehrt, welche von Soke Roland Habersetzter (9.DAN) entwickelt wurden. Hierzu werden von Soke Roland Habersetzter bis zu 4 Lehrgänge im Jahr in der Nähe von Strassburg (Frankreich) angeboten. Allerdings ist hierzu, für einige Lehrgänge, eine zusätzliche Mitgliedschaft im CRB-Verband erforderlich.
Logo Budokan

Weiterführende Links:

Logo Centre de Recherche budo

KiKenTai Logo

tgw Logo

Mh Logo